Fehmarn / Camping am Deich

Hier kommen Eure CP-Vorstellungen von deutschen CPs rein. Bitte gebt in der Titelzeile eine Region mit an (zur vereinfachten Suche).
Benutzeravatar
Atilla
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 479
Registriert: 09.05.2016 19:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Dacia Lodgy 110dci `12, Kia Sportage I `99, Hyundai H1`08
Camper/Falter/Zelt: Combi Camp Country Xclusive '21, Holtkamper Super de Luxe (Z 470B)
Wohnort: Alpen NRW

Fehmarn / Camping am Deich

Beitrag von Atilla »

"Camping am Deich" auf Fehmarn ist ein 60 Stellplätze "großer" Platz der so nah an der Ostsee liegt, dass man es fast nicht glauben kann.

Und das Tollste: auf diesem Platz haben das Privileg der ersten Reihe keine Dauercamper oder die WoMo aktivisten, sondern ca. 45 der vorhandenen Stellplätze sind 1. Reihe. Das ist soweit ich finden konnte, der einzige Platz auf ganz Fehmarn der so etwas bietet.

Natürlich gibt es auch auf diesem Platz Dauercamper, allerdings müssen diese sich im Hinblick auf einmauern und zusammenrotten sehr zurücknehmen und sind zusätzlich noch über den Platz verteilt. Das hat den positiven Effekt, dass diese teilweise garnicht als solche erkennbar sind.

Der Platz selber liegt in mitten eines Naturschutzgebietes!! Da er generell sehr ruhig ist kann man viele verschiedene Vögel hören und teilweise auch sehen. Direkt vor dem Deich ist ein wunderbarer Naturstrand. Dort hat man ausgedehnte Freiflächen auf denen man prima Boule, Wikingerschach oder anderen Freizeitbeschäftigungen nachgehen kann. Es ist dort auch üblich/möglich am Strand zu Frühstücken, Abend zu essen oder sogar zu grillen. Einfach nur Idylle pur.

Als kleines Manko muss man die in die Jahre gekommenen, aber sauberen sanitären Anlagen sehen. Ebenso der Spielplatz ist eher rudimentär. Einen Shop gibt es auch nicht. Dafür aber einen Brötchenservice. Die nächste richtige Einkaufsmöglichkeit ist in Petersdorf (ca. 6km Edeka/Aldi) oder Burg (ca. 10km 6 verschiedene Geschäfte). Kleinigkeiten kann man aber auch mit dem Rad beim nächsten CP holen. (ca. 500-800m). An der Einfahrt zum Platz gibt es noch das Schnitzelhaus.

Die kleinen Makel werden aber von der Lage und dem wirklich sehr sehr netten Betreiberpärchen locker wett gemacht. Die Eheleute Hinz sind so wie man (wir) sich das wünscht. Freundlich, hilfsbereit aber nicht aufdringlich!

Jetzt lasse ich mal Bilder sprechen. Sie stammen aus `16 und `18. Also sind wir Wiederholungstäter und werden es auch mit Sicherheit wieder machen! Vielleicht `18² oder `19 ???

Vor den Bildern noch kurz die HP https://www.urlaub-in-der-ersten-reihe.de/index.php

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Sonnenaufgang:
Bild

Sonnenuntergang:
Bild

Grillen am Strand:
Bild

Hab da noch was gefunden .....https://www.youtube.com/watch?v=RjmOHJ5pjGM
Zuletzt geändert von Atilla am 27.05.2018 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
Urlaub ohne Camping ist möglich aber sinnlos.

Gruß Alex.

Zappergeck
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 403
Registriert: 16.08.2015 10:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Tourneo Custom
Camper/Falter/Zelt: 3DOG Trail Dog 2015 Oliv/Sand und Hymer Eriba Touring 430 GT MJ 2004
Wohnort: Bayerische Rhön

Re: Fehmarn / Camping am Deich

Beitrag von Zappergeck »

Servus Alex,

ja da bekommt man schon Lust da mal zu campen. Sind Hunde da auch Willkommen oder eher nicht?
Viele Grüße Martin :prost:

Susanne
Forums-SupporterIn 2022
Forums-SupporterIn 2022
Beiträge: 129
Registriert: 17.06.2005 18:30
Land: Deutschland BW
Zugfahrzeug: keine Angabe
Camper/Falter/Zelt: ehemals Heinemann variomatic BJ 1992 / heute Wowa Wilk S4
Wohnort: südwestlich von Stuttgart

Re: Fehmarn / Camping am Deich

Beitrag von Susanne »

ich bin ja nicht Alex, aber auf dem 3. Bild ist doch ein Hund zu sehen ? und im Video gegen Ende gibt's auch viele Hunde zu sehen, also: Hunde dürfen mit, kosten aber € 5,--, was dann wieder für sich spricht.
Zuletzt geändert von Susanne am 17.07.2018 11:40, insgesamt 1-mal geändert.
grüßle Susanne (ehemals Heinemann nun Wowa Wilk S4)

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 697
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Fehmarn / Camping am Deich

Beitrag von Neandertaler »

Da gibt es nichts zu widersprechen. Vielleicht noch ein paar warme Worte zu Fehmarn: unbedingt die Fahrräder einpacken! Fehmarn hat man an einem guten Nachmittag komplett umrundet, es herrscht sehr wenig Autoverkehr. Somit sind Fahrradtouren auch mit Kindern sehr gut möglich. Ausflugsziele gibt es auch viele. Die "Hauptstadt" Burg ist zwar der größte Ort, aber dennoch nicht mehr als ein Dorf (positiv gemeint). Partyleute sind hier eher falsch, die Insel ist eher für Ruhesuchende und Familien geeignet. Fernglas einpacken, es gibt im Tierreich einiges zu beobachten was lohnenswert ist. Empfehlenswert auch der Goldstrand im Südwesten - da ist das Wasser sehr flach, da muss man schon ein paar Meter laufen wenn man richtig schwimmen will. Daher auch hier gut für Kinder geeignet.
Tagesausflug mit der Fähre von Puttgarden aus nach Dänemark: ein sehr autentisches Wikingerdorf. Hochinteressant für groß und klein.

https://www.middelaldercentret.dk/da/besoeg-os

VG
Stefan
Im Leben ist man mal der Stein und mal die Scheibe. Als Papa bist du aber immer Carglass.

Benutzeravatar
Atilla
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 479
Registriert: 09.05.2016 19:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Dacia Lodgy 110dci `12, Kia Sportage I `99, Hyundai H1`08
Camper/Falter/Zelt: Combi Camp Country Xclusive '21, Holtkamper Super de Luxe (Z 470B)
Wohnort: Alpen NRW

Re: Fehmarn / Camping am Deich

Beitrag von Atilla »

Zappergeck hat geschrieben:Servus Alex,

ja da bekommt man schon Lust da mal zu campen. Sind Hunde da auch Willkommen oder eher nicht?
Auch wenn der Preis es nicht vermuten lässt. Sie sind es!

Familie Hinz hat selber Hunde.
Susanne hat geschrieben:ich bin ja nicht Alex, aber auf dem 3. Bild ist doch ein Hund zu sehen ? und im Video gegen Ende gibt's auch viele Hunde zu sehen, also: Hunde dürfen mit, kosten aber € 5,--, was dann wieder für sich spricht.
Ich glaube aber eher, dass es dabei um das verhindern von Massenauftreten geht. Erstaunlicherweise sieht man da aber trotzdem immer Leute mit 2 und mehr Hunden.
Urlaub ohne Camping ist möglich aber sinnlos.

Gruß Alex.

Antworten

Zurück zu „Deutschland“